weltbummler.com

Beitragsseiten

 

2007-2011 Singapur

 

 

Wie ist es dazu gekommen:

 

Ich (Manfred) habe in Österreich einen Job als leitender Angestellter. 2004 bekomme ich ein Angebot von einer Singapur Firma. 15. August 2005 fliege ich für zwei Tage nach Singapur und schaue mir die Arbeitsbedingungen an. Nach meinem Besuch wird um die Rahmenbedingungen verhandelt. 2006 ist das Angebot so verlockend, dass wir den Entschluss fassen unser gemeinsame Leben komplett umzustellen und die Möglichkeit ergreifen neue Erfahrungen zu sammeln. Der Job in Österreich wird im September 2006 gekündigt und ab Jänner 2007 werde ich, bis Juni Dienstfrei gestellt. Sima kündigt ihren Job als Store Managerin  im Juni 2007. Die Vorbereitungen für Singapur beginnen, und im August 2007 geht’s mal für 4 Jahre nach Asien!

 

 

Singapur der Stadtstaat:

Namensgebung Singha = Löwe und pura = Stadt Singapur = Löwenstadt

 

Staatsform      Republik

Amtssprache Malaiisch, Chinesisch, Englisch (Singlisch)

Fläche ca. 700 km2

Einwohner ca. 5 Millionen steigend

Währung Singapur Dollar 1 SGD = ca. 0,50 Euro (stand 2007)

Unabhängig von Malaysien seit 9. Aug. 1965

Klima Feuchttropisch mit Temperaturen zwischen 26-32°C das ganze Jahr.

 

 

Singapur Singapur Map

 

Singapur = durch zwei Brücken mit Malaysien verbunden.

Singapur = das sicherste Land und die sicherste Stadt.

Singapur = die sauberste Stadt.

Singapur = wo das Leitungswasser ohne Gefahr getrunken werden kann.

Singapur = wo alle Religionen und Nationalitäten friedlich zusammen leben.

 

 

Am 10. August 2007 kommen wir mit 120 kg Gebäck in Singapur an.

Die ersten Wochen wohnen wir im Hotel und nutzen die Zeit hauptsächlich um eine Wohnung zu suchen. Schon nach kurzer Zeit stellen wir fest, dass dies nicht so einfach ist. In Singapur hat der Vermieter alle Rechte und ohne Wohnungsagent geht gar nichts. Die Preise für Wohnungen sind bei unserer Ankunft so beweglich, dass die Mieten täglich steigen. Durch Zeitumstellung, Luftfeuchtigkeit und hoher Temperatur stoßen wir schnell an unsere Grenzen. Wohnungen kosten 4.000 – 5.000 SGD pro Monat steigend!

Na suuuuper denken wir, dies haben wir uns einfacher vorgestellt!

 

Nach zwei Wochen Suche und einigen Enttäuschungen, haben wir für uns das Richtige gefunden.

Neues Apartment, möbliert, 34 Stock, 70 m2 + kleiner Balkon, Swimming Pool, zwei Schlafzimmer mit Bad,

zu einem Schock Preis von SGD 4.600,-

Die Lage ist schön, wir sind sehr Zentrumsnahe, vom Balkon haben wir einen tollen Ausblick zum Finanz - Zentrum, zur Insel Sentosa und übers Meer bis zu den Vorgelagerten Inseln von Indonesien.

Unsere Aussicht bei Sonnenaufgang und bei Tag!

Sonnenaufgang Meraprime bei Tag

Verschiedene Aus- und Ansichten von unserer Wohnanlage.

Balkonaussicht Tiong Bahru Plaza Unser Zuhause

Unsere Wohnung

Mera Prime Mera Prime Pool

Sonnenuntergang mit Wolkenstimmung. Aussicht nach Osten und vom Schlafzimmer nach Westen.

Sonnenuntergang mit Blick nach Osten Sonnenuntergang mit Blick nach Westen

 

10.10. - 12.10.2007 Kuala Lumpur - Malaysien

Wir sind gerade 2 Monate in Singapur umd möchten natürlich mal raus! Wir buchen ein Hotel für 2 Nächte in Kuala Lumpur. Für den Transport wählen wir den Bus. Die Busse fahren mit kurzen WC Stopp von Singapur nach KL, kosten SGD 50,- pro Person. Ist also sehr preiswert und man benötigt nur 5 Stunden. Die Busse fahren auch in anderen Städte von Malaysien und man kann sie über Internet buchen. Die Ausstattung ist 4*, man sitzt wie in der Businessclass im Flugzeug mit Fernseher u.s.w.

4* Bus 4* Bus

Twin Tower KL Petronas Towers 452m Hoch.

Es war ein schönes Wochenende, KL wir kommen wieder!

 

Singapur:

Unsere erste Vorweihnachtszeit 2007 in Singapur. Wir genießen die Wärme und fühlen uns wie im Urlaub.

Weihnachten 2007

 

 


 

20.12.-26.12.2007 Phuket - Thailand

Wir sind zwar noch nicht lange in Singapur, aber die Nähe zu den Traumstränden lässt uns bereits wieder reisen. Wir fliegen über Weihnachten nach Phuket. Wir möchten in den nächsten Jahren, durch die kurzen Anreisezeiten so viel wie möglich von Asien sehen. Mal besichtigungs- Urlaub, mal faulenzen am Strand.

Näheres im Beitrag: Link zu Asien 2007 Dez. Phuket

 

Was gibt es nun alles in Singapur zu sehen!

Chinatown:

Die größte Attraktion von Chinatown ist die Stadt selbst, überall findet man kleine Geschäfte, welche allerlei Dinge von kleinem plastik Buddhas bis hin zu getrockneten Seepferdchen verkaufen. Es lohnt sich einfach herum zu laufen und die Gegend zu erkunden! In den Gassen von Chinatown findet man viele Restaurant und Essensstände. Man sollte sich die leckeren Speisen durchkosten und man braucht auch keine Angst zu haben denn die Qualität der Nahrungsmittel und Hygiene sind hervorragend.

Eingang Chinatown von der MRT Station Chinatown

Essen und Trinken was das Zeug hergibt!

Chinatown Chinatown Chinatown

Tolle Architektur an den schön alten Gebäude der Kolonialzeit.

Chinatown Chinatown Chinatown
Chinatown  

In Chinatown findet man auch den letzten Würstelstand vor dem Äquator. Der Besitzer Erich aus NÖ, lebt schon seit vielen Jahre in Singapur. Wer es nicht ohne Heiße, Käsekreiner oder Leberkäse aushält, kann sich hier verköstigen.

Erichs - Würstelstand

Nicht versäumen sollte man den 4-Stöckigen knallroten Chinesischen Tempel........

Chinesischer Tempel

Chinesische Tempel Chinesische Tempel

.....und den wunderschönen Hindu Tempel "Sri Srinivasa Perumal".

Der Tempel wurde auf Grund einer Idee von Mr. Naraina Pillai errichtet, ein Händler, der 1819 mit Sir Stamfort Raffles in Singapur ankam. Aus der zuerst errichteten Holzkonstruktion von 1827 entstand bereits 1862 der heutige Tempel. Alle 12 Jahre findet eine große Weihezeremonie statt, bei der das Gebäude immer komplett renoviert und erneuert wir.

Hindutempel

Den Tempeleingang erkennt man sofort an einem großen Tor oder Turm mit Namen Rajagopuram der mit Figuren aus der hinduistischen Mythologie verziert ist.

Hindutempel Hindutempel

Und überall reiche Verzierungen mit darstellungen der Geschichte und Glaubenswelt der Hindus.

Hindutempel

Tempelvorraum mit Zugang zum Allerheiligsten.

Hindutempel Hindutempel Hindutempel
     
Hindutempel Tempel

 


 

District Arab Street:

Die Sultan Moschee oder, wie sie auch genannt wird, die Masjid Sultan, überragt mit ihren goldenen Kuppeln die alten Straßenläden und ist somit schon von weitem gut zu erkennen. Die erste Moschee an dieser Stelle wurde bereits 1820 errichtet. Das Versprechen zum bau der Moschee hatte Sir Raffles an Hussein Mohamed Sha, den Sultan von Singapur, gegeben. Die heutige Moschee wurde 1928 vom gleichen Architekten erbaut, der auch die Victoria Memorial Hall errichtet hatte.

Diese Gegend lieben wir. Tolle Lokalitäten, herrlich gegrillte Spieße von Rind, Huhn oder Lamm mit Fladenbrot und Reis. Nach dem Essen eine Wasserpfeife und entspannen. Was gibt’s schöneres im Leben? !

Während des Ramadan gibt’s nach Sonnenuntergang viele Stände mit Spezialitäten.

Moschee Moschee am Abend bei Ramadan

Auch das Arab Viertel hat schöne alte Häuser aus der Kolonialzeit.

Arabic Street Arabic Street

Kopftuch gehört im Arab viertel zum Straßenbild.

Arabic Street Arabic Street

 

Little India:

Bis 1820 war hier Sumpflandschaft und wurde durch die ersten Indischen Einwanderer besiedelt. Es entstanden die Ersten Ziegelbrennereien, Vieh und Milchwirtschaft.

Die Besucherströme in dieser Ecke von Singapur sind weitaus geringer als im Chinesischen oder Arabischen Teil der Stadt. Große Sensationen an historischen Gebäuden bietet das Mini - Indien nicht, hier sind eher der Geruchssinn und der Wunsch nach kleinen Entdeckungen gefragt. In dieser Gegend vermisst man auch die Sauberkeit von Singapur. Es gibt aber leckeres Indisches Essen, und man sollte es einfach mal probieren. Viele Gebäude stammen noch aus der Kolonialzeit sind aber unrestauriert. In Little India gibt es eine Vielzahl an Billighotels für den kleinen Geldbeutel.

Little India Little India

Little India

 

Insel Sentosa:

Die Insel ist heute mit ihren zahlreichen Vergnügungsmöglichkeiten ein Naherholungsgebiet und vor allem eine Touristenattraktion. Aufgrund des steigenden Tourismus wird auf der Insel derzeit eine Vielzahl neuer Hotels und Freizeiteinrichtungen gebaut.

Stand 2010: Universal Studios, Gondelbahn zum Festland, Singapur Aquarium, Sky Tower, Schmetterlingspark, 37m Hohe Merlion Statue, Sommerrodelbahn mit Sessellift, Windtunnel, Künstlich angelegter Palmenstrand zum baden, Hotels und Kasino,

Auf die Insel kommt man per Schwebebahn, Bus oder Taxis.

 

Orchard Road:

Die Orchard Road ist Singapurs weltbekannte Prachtstrasse und die Einkaufsmeile schlechthin. Auf der Orchard Road ist immer etwas los, mit den überdimensionierten Konsumtempeln und ihre bunte Straßenbeleuchtung lohnt ein Besuch der Straße vor allem in den frühen Abendstunden. Spätesten wenn die unzähligen Leuchtreklamen und Videowalls der großen Malls eingeschaltet werden, fühlt man sich wie im "Einkaufs Schlaraffenland". Besonders schön geschmückt ist die Strasse zur Weihnachtszeit und zum Chinesischen Neujahr.

Singapur verbindet man immer mit Hochhäuser und Beton. Singapur ist aber einer der grünsten Großstädte der Welt, mit viel Grün zwischen den Hochhäusern und entlang der Einkaufsstrassen.

 

Botanischer Garten:

Ein Muss für Orchideenliebhaber

Ein Highlight für Blumen- und Pflanzenfreunde ist der Botanische Garten von Singapur. Die große Gartenanlage ist weltweit eine der schönsten Gartenanlagen. Dem Orchideengarten von Singapur, ist ein eigener Bereich gewidmet. Während der Besuch im Botanischen Garten kostenfrei ist, wird in der Orchideenanlage 5 SGD Eintritt eingehoben. Im Orchideengarten findet man die größte Orchideensammlung der Welt. Mindestens einen halben Tag für einen Besuch einplanen!

 

Singapur Zoo:

Die Tiere im Singapur Zoo leben in Freigehegen, in möglichst natürlicher Umgebung. Statt Käfiggitter, Zäune oder dicke Glasscheiben, finden sie in Singapur natürliche Grenzen wie Flüsse, dichten Pflanzenwuchs, Felsen oder einfach nur tiefe Gräben. Neben dem eigentlichen Zoo in Singapur gibt es einen eigenen Eingang zum Nachtzoo (Night Safari), der erst öffnet wenn es dunkel wird. Man kann dann mit einer kleinen Bahn durch das Gelände fahren und nachtaktive Tiere beobachten.

 

 

Ein Bummel durch die Stadt:

Einen Bummel durch die Stadt sollte man sowohl bei Tag aber auch bei Nacht machen. Am besten man startet beim Esplanade - Theater an der Marina Bay. Von hier hat man einen schönen Überblick auf die Skyline von Singapur und das 2010 neu fertig gestellte Marina Bay Sands, bestehend aus drei 55-stöckigen Türmen mit Sky - Park (Sky - Schiff).

Marina Bay Sands Marina Bay Sandy

 

Sands bei Sonnenuntergang Finanzzentrum

 

Sands Merlion

Esplanade Theater

Esplanade Esplanade

Weiter über die Esplanade - Bridge Richtung Fullerton - Hotel zum Merlion. Von hier hat man einen schönen Blick auf das Esplanade und das Riesenrad.

Der Merlion ist das Wahrzeichen von Singapur. Das Fabelwesen ist halb Löwe (Singha) halb Fisch und der Schutzpatron von Singapur. Der Löwenkopf symbolisiert Stärke und Furchtlosigkeit, der Fischkörper den Ursprung aus dem Meer.

Merlion Merlion Merlion
Esplanade Merrlion und Esplanade

Nun über die Alte Anderson- oder Cavenagh- Bridge zum Singapur River. Hier befindet man sich nun im Herzen der Stadt. Auf einer Seite des Flusses das Finanzzentrum mit den modernen Hochhäuser, auf der anderen Seite die Historischen Bauten mit der Statue von Sir Stamford Raffles der Entdecker Singapurs. Vermutlich an dieser Stelle hat er 1819 das erste Mal den Boden von Singapur betreten.

Bridge Bridge
River River River
Finanzzentrum Riverside  

Von der Bar, im 73. Stock des Swisshotel The Stamfort hat man einen sehr schönen Blick über den Fluss mit dem Finanzzentrum.

Singapur von oben

Wenn man weiter dem Fluss folgt kommt man zu Clarke Quay der Vergnügungsmeile von Singapur. Es ist ein Anziehungspunkt am Abend für Vergnügungssüchtige und Touristen. Restaurant, Bars, Kneipen und viel Unterhaltung. Der Innere Fußgängerbereich von Clark Quay ist überdacht und wird mit Kaltluft beblasen man sollte es unbedingt auch abends besuchen.

Clarke Quay

 

Klarke Quey Clarke Quey

 

 


 

09.01. - 13.01.2008  Langkawi - Malaysien

LangkawiLangkawi wo Sima sagt „die Insel wo Gott wohnt“.

Wir fliegen für 5 Tage von Singapur nach Langkawi.

Die Insel Langkawi gehört zu Malaysien und ist die Hauptinsel von ca. 100 Kalksteininseln nur wenige Kilometer entfernt zur thailändischen Grenze.

Näheres im Beitrag: Link zu  2008 Jan. Malaysien, Langkawi

 

 

 

 

Feb. 2008 Unsere Jungs kommen auf Besuch

Volles Haus! Unsere Jungs Armin und David mit Freundin kommen uns das erste Mal in Singapur besuchen.

David und Bianca in Singapur Mit unseren Kindern in Fabric-Bar in Singapur Armin und David in Singapur

 

Vom 09.02. - 11.02.2008 fahren wir alle gemeinsam mit dem Express - Bus für 3 Tage nach Kuala Lumpur. Für uns ist dies der zweite Besuch in KL, für die Kinder soll es neue Eindrücke von Asien vermitteln. Wir haben viel Spaß zusammen und genießen die Zeit die viel zu schnell vergeht.

Mit unseren Kindern in KL die Aussicht von unserem Hotelzimmer im Hotel

David+Armin in KL

 

23.02. - 01.03.2008  Shanghai - China

Ich muss für einige Tage Geschäftlich nach Shanghai. Wir nutzen die Gelegenheit und fliegen einige Tage früher um gemeinsam die schönen und schlechten Seiten der Stadt zu erkunden. Sima hat ja die Möglichkeit eine ganze Woche lang ausgiebige Besichtigungen zu machen.

Shanghai ChinaIm Jahre 960 wurde Shanghai erstmals als Dorf erwähnt. Shanghai die Stadt im Osten von China am Jangtsekiang gelegen mit ihren 20 Millionen Einwohner. Shanghai mit 4 Jahreszeiten wie in Mitteleuropa von -10 bis +40°C. Shanghai die wachsende Industriestadt mit dem zweitgrößten Containerhafen der Welt. Aber, einige Probleme bleiben nach wie vor ungelöst, allen voran die hoffnungslose Überbevölkerung und die schweren Umweltprobleme wie, Smog Lärmbelastung und die Verschmutzung der Flüsse. Shanghai gehört zu den am stärksten umweltgeschädigten Städten weltweit. Eine Wiederauferstehung erleben auch viele soziale Probleme, Arbeitslosigkeit, Drogenmissbrauch und Prostitution weisen ein starkes Wachstum auf.

Näheres im Beitrag: Link zu Shanghai - China (IN ARBEIT)

 

 

 

19.03. - 24.03.2008  Redang - Malaysien (IN ARBEIT)

 

18.05. - 23.05.2008  Ko Samui - Thailand (IN ARBEIT)

 

02.08.2008 Flugvorführung (IN ARBEIT)

 

08.08. - 11.08.2008  Hanoi - Vietnam (1)

Vietnam MapWir möchten einige Tage Vietnam besuchen. Die Hauptstadt Hanoi im Norden des Landes gelegen, mit ihren 6,5 Millionen Einwohner und die Halong-Bucht mit der traumhaften Landschaft. Hanoi die älteste noch bestehende Hauptstadt Südostasiens mit dem Gründungsjahr 1010.

1873 wurde Hanoi von den Franzosen erobert. Von 1940 bis 1945 war Hanoi, wie auch der größte Teil von Französisch - Indochina und Südostasiens, Japanisch besetzt. Am 2. September 1945 rief Ho Chi Minh in Hanoi die Demokratische Republik Vietnam (Nord-Vietnam) aus. Die vietnamesische Nationalversammlung beschloss am 6. Januar 1946, Hanoi wieder zur Hauptstadt der Demokratischen Republik Vietnam werden zu lassen. Zwischen 1946 und 1954 war die Stadt Schauplatz heftiger Kämpfe zwischen den Franzosen im Indochinakrieg.  Während des Vietnamkrieges wurde Hanoi von dem Amerikaner bombardiert. Die ersten amerikanischen Bombenangriffe auf Hanoi erfolgten 1966, die letzten Ende 1972. Allein zum Weihnachtsfest 1972 trafen 40.000 t Sprengstoff die Stadt und zerstörten sie zu 25 Prozent.

Die Huc, Morning Sunlight Bridge in Hanoi

Näheres im Beitrag: Link zu Hanoi - Vietnam (IN ARBEIT)

 

30.08. - 07.09.2008  Bali - Indonesien (1)

Bali ist schon immer unser Traum und wir möchten einige Tage an Stränden entspannen und ein wenig das Land erkunden.

Indonesien - BaliBali gehört seit 1949 zu Indonesien und beheimatet ca. 4 Millionen Einwohner. Die ersten Einwanderer kamen aus Südindien und besiedelten Bali ca. 1500 v. Chr. Von 1846 – 1942 wurde das Land von den Holländer besetzt. Danach wurde die Insel bis 1945 von Japan annektiert. Ab 17. August  1945 gehört Bali zu Indonesien. 1963 brach der Vulkan Mount Agung aus, tötete Tausende von Menschen und es folgte ein wirtschaftliches Chaos. 2002 und 2005 gab es Islamistische Bombenanschläge und Selbstmordattentate die 228 Menschen das Leben kostete.

Näheres im Beitrag: Link zu Bali - Indonesien (IN ARBEIT)

 

Singapur:  Formel-1   erster Nacht-GP   26.09. - 28.09.2008 (IN ARBEIT)

Wir möchten natürlich auch dabei sein beim ersten Nachtrennen der Formel - 1 und kaufen uns für alle drei Tage der Veranstaltung Tribünenkarten. Nicht billig aber wenn wir schon mal hier sind wollen wir es nicht versäumen und teilhaben am Zirkus.

Die Vorbereitungen in Singapurs Innenstadt laufen auf Hochtouren. Perfekte Organisation, dass können sie die Singapuris.

Das Rahmenprogramm an allen drei Tagen kann sich sehen lassen. Oldtimer Show, Fiat 500 Rennen und besonders angetan haben es uns die brasilianischen Tänzerinnen. Schokoladeschönheiten in Perfektion und ohne Ermüdungserscheinungen beim tanzen.

22.10. - 27.10.2008  Siemreap + Phnom Penh - Cambodia (1)

Cambodia Map

Wir möchten unbedingt mal die Tempel in Siemreap (Angkor Wat) sehen. Wir nutzen die Gelegenheit und fliegen mit Silk-Air direkt nach Siemreap und von Phnom Penh wieder zurück. So haben wir auch einige Tage für die Hauptstadt zur Verfügung. Für den Transport zwischen den Städten wählen wir ein Taxi um auch die Landschaft besser kennen zu lernen.

Angkor Wat bedeutet City Tempel. Der Tempel wurde im frühen 12 Jahrhundert erbaut. Zuerst ein Zentrum für Hindus und später für Buddhisten. Es ist das weltweit größte religiöse Gebäude. Die Tempel gerieten in Vergessenheit und wurden erst Anfang des 19 Jh. wiederentdeckt. Die Roten-Khmer nutzten sie als Munitionsdepot.

Kambodscha hat ca. 15 Millionen Einwohner, davon leben ca. 2 Millionen in der Hauptstadt Phnom Penh. Die Stadt liegt am Zusammenfluss von Mekong und Tonle-Sap. Es gibt zahlreiche Sehenswürdigkeiten unter anderem natürlich von der Schreckensherrschaft der Roten Khmer 1975-1979.

Währung: Riel (KHR) € 1 = 5.500 KHR (Stand 2011) die Zweitwährung ist der USD und für Touristen das Zahlungsmittel.

 

Näheres im Beitrag: Siemreap + Phnom Penh - Cambodia (1) (IN ARBEIT)

 

 

05.12. - 09.12.2008  Hong Kong (IN ARBEIT)

 

15.12. - 31.12.2008 Österreich (IN ARBEIT)

Wir fliegen nun das erste Mal auf Heimaturlaub nach Österreich. Die Freude ist groß und wir können es kaum erwarten.

 

 


Ein neues Jahr beginnt und wir schreiben bereits 2009! Was wird es uns an Überraschungen bringen?

10.01. - 14.01.2009   Kota Kinabalu - Malaysien (IN ARBEIT)

 

xx.xx. - 13.05.2009   Österreich (IN ARBEIT)

 

30.05.2009   Bintang - Indonesien (IN ARBEIT)

 

04.07. - 08.07.2009   Pattaya - Thailand (IN ARBEIT)

 

08.08. - 09.08.2009   Melaka - Malaysien (IN ARBEIT)

 

22.08. - 31.08.2009   Nepal (IN ARBEIT)

 

05.09. - 06.09.2009   Bintang - Malaysien (IN ARBEIT)

 

27.11. - 29.11.2009   Auto Rundfahrt - Malaysien (IN ARBEIT)

 

19.12. - 08.01.2010   Neuseeland (IN ARBEIT)

Mit dem Wohnmobil durch Neuseeland.

 


 

 

 

xx.xx. - 12.02.2010   Österreich (IN ARBEIT)

 

13.02. - 19.02.2010   Beijing - China (IN ARBEIT)

 

18.03. - 21.03.2010   Siem Reap - Cambodia (2) (IN ARBEIT)

 

21.06. - 19.07.2010   Kalifornien - USA (IN ARBEIT)

Sima fliegt bereits am 21.06. nach Los Angeles und wird zwischendurch eine Wochen in Chicago verbringen. Manfred kommt am 10.7. nach LA nach und die restliche Zeit verbringen wir gemeinsam in Kalifornien.

20.07. - 25.07.2010   Tokyo - Japan (IN ARBEIT)

 

17.09. - xx.xx.2010   Österreich (IN ARBEIT)

 

25.09. - 27.09.2010   F1 - Singapur (IN ARBEIT)

ciang rai 144 custom.jpg

Suchen

Unsere Besucher

Heute 16

Gestern 17

Woche 78

Monat 70

Insgesamt 176686